Deutsches Institut für Marketing
Rufen Sie uns an: +49 221 99 555 10 17

Torsten Sentis

Vita

Torsten Sentis studierte an der ehemaligen Fachhochschule Nordostniedersachsen in Lüneburg im Fachbereich Wirtschaftspsychologie mit dem Schwerpunkt Markt- und Konsumverhalten. 2002 schaffte er als selbstständiger Promoter den Einstieg in das Sportsponsoring und betreute u.a. Planung und Konzeption des Surf World Cup’s auf Sylt sowie die Zürich-Masters-Tour 2004. Nach seinem Studium war Herr Sentis 10 Jahre in leitenden Vertriebspositionen internationaler Konzerne und gründete in 2014 seine eigene Beratungsgesellschaft für projektbezogene Vertriebsunterstützung von Startup’s, kleiner und mittelständischer Unternehmen bis hin zu Großkonzernen. Neben der Vertriebsberatung und -analyse als Diplom Wirtschaftspsychologe bietet Herr Sentis auch die eigenständige Akquise für Unternehmen an. Derzeit arbeitet er erfolgreich für Kunden aus der Fashion-, Automotive-, Incentive-Branche und eCommerce, zu denen u.a. die Wingracers GmbH gehört.

Vortragstitel

Digitales Sponsoring – Integration von Marken im Red Bull Air Race Computerspiel

Schwerpunkte

  • Idee und Konzept des Spiels
  • Umsetzung und die Hürden
  • Aktivierung im Markt
  • Akquise der potentiellen Kunden – mit seinen Schwierigkeiten und Chancen
  • Einbindung in den Mediamix

Inhalt

In seinem Vortrag stellt Torsten Sentis das Spiel „Red Bull Air Race“ vor und erläutert Chancen & Risiken zum Thema „In-Game-Advertising/ Digital Sponsoring“. Für den Kunden Wingracers GmbH, Mitgesellschafter Red Bull,  betreute er die Umsetzung von Integrationsmöglichkeiten der Marken im On- und Offline-Bereich des Spiels „Red Bull Air Race“. Das Spiel feierte zur Gamescom 2016 Weltpremiere und wurde über 1 Milliarde Brutto-Kontakten vorgestellt.

Red Bull Air Race – The Game
Das Spiel basiert auf der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft, der schnellsten Motorsport-Rennserie der Welt. Ziel ist es, eine mit Luft befüllten Pylonen abgesteckte Flugrennstrecke möglichst schnell und mit so wenigen Fehlern wie möglich zu absolvieren.